Bachelor Elektrotechnik


Studiengangsprofil:

Der Bachelorstudiengang in Elektrotechnik stellt eine zukunftsorientierte Ausbildung dar. Studenten werden sich Ingenieurwissenschaftlich mit den heutigen elektrotechnischen Problemen auseinandersetzen und hierfür systematisiert eine Lösung erarbeiten. Da die Elektrotechnik heute nahezu in jeder Branche vertreten ist sind die möglichen Einsatzgebiete eines Absolventen des Bachelorstudiengangs in Elektrotechnik sehr vielfältig. So können die Gebiete bei der Energieversorgung beginnen und zu Automatisierungsverfahren und Nachrichtentechniken übergehen. Längst sind aber die Zeiten vorbei, wo Ingenieure ihre Arbeit nur am Schreibtisch getätigt haben. Da die Aufgaben heute immer komplexer geworden sind werden, kommen auf die Ingenieure auch Aufgaben wie Projektmanagement und Qualitätsmanagement hinzu.

Das Studium beginnt mit den Grundlagen der Elektrotechnik, der Informatik, Physik, Mathematik und weiteren elektrotechnikrelevanten Modulen. Dabei sollen Studenten der Elektrotechnik grundständig ausgebildet werden, umso fachübergreifende Problemlösungen erarbeiten zu können. Im Hauptstudium können Studenten des Faches Elektrotechnik ihr Profil schärfen und eine Vertiefung aus den angebotenen Wahlpflichtmodulen wählen. Je nach Schwerpunkt der Hochschule stehen Studenten Vertiefungsfächer wie Nachrichtentechnik, Softwareentwicklung, Halbleitertechnik, Energietechnik oder regenerative Energien zur Verfügung. Konsekutiv lässt sich das Vertiefungsfach auch in einem Masterstudium weiterführen.

Elektrotechnikingenieure können aufgrund des breiten Wissens in sehr vielen Arbeitsgebieten eingesetzt werden. Die Industrie benötigt die Ingenieure um neue Produkte zu entwickeln und diese auf den Märkten einzuführen. Energieversorger benötigen Absolventen für die reibungslose Versorgung der Haushalte mit Strom. Damit Strom nachhaltig und umweltfreundlich erzeugt werden kann werden Ingenieure auch in Gebieten der erneuerbaren Energien in Forschung und Entwicklung eingesetzt. Bachelorabsolventen können neben den oben genannten Gebieten auch in Vertrieb und Marketing tätig werden, oder als Projektmanager Projekte leiten. Darüber hinaus können Absolventen auch in den Bereichen der Softwareentwicklung und des Qualitätsmanagement eingesetzt werden.

Eckdaten:

Abschluss:
Bachelor of Science (B.Sc.)
Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Regelstudienzeit:
6 – 8 Fachsemester
Zulassungsvoraussetzung:
Allgemeine Hochschulreife
Fachgebundene Hochschulreife

Tätigkeits- und Berufsfelder:
  • Elektrotechnikindustrie
  • Forschung und Entwicklung
  • Produzenten der Elektrotechnik
  • Telekommunikation
  • Consulting
  • Softwareentwicklung

Empfohlenes Studentenprofil:

Für ein erfolgreiches Bachelorstudium im Fach Elektrotechnik wird ein großes Interesse an Elektrotechnik vorausgesetzt. Studierende sollten in der Lage sein analytisch und zielorientiert Projekte zu bearbeiten. Da mittlerweile viele Projekte über Landesgrenzen hinweg durchgeführt werden, wird das Beherrschen der englischen Sprache empfohlen.