Bachelor Psychologie


Studiengangsprofil:

Der Bachelorstudiengang Psychologie soll den Studierenden das Verhalten der Menschen näher beibringen. So werden im Studium die internen Faktoren und die externen Faktoren eines Menschen mit wissenschaftlichen Methoden untersucht. Ziel des Studiums ist es Studierenden grundständig im Fach Psychologie auszubilden, damit im darauf folgenden Berufsleben fundierter Aussagen getroffen werden können. Das Bachelorstudium dient vielen Studenten als Qualifikation für den darauf folgenden Masterstudiengang in Psychologie.

Das Studium beginnt mit grundlegenden Fragestellungen der Psychologie. So gehören Fächer wie die Grundlagen der Psychologie, Geschichte der Psychologie, wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse, sowie weitere Teilbereiche der Psychologie an den Anfang des Studiums. Im Hauptstudium haben Studierende die Möglichkeit ihr Interesse in Fächern wie Beratungspsychologie, Kommunikationspsychologie, Medienpsychologie, Wirtschaftspsychologie oder auch pädagogische Psychologie zu vertiefen. Je nach Universität werden hierbei verschiedene Wahlpflichtfächer angeboten. Sollte das Masterstudium im Anschluss angestrebt werden, ist es empfehlenswert das Hauptstudium themennahe dem Masterstudium zu wählen.

Nach dem Bachelorstudium können Absolventen als Wissenschaftler an Universitäten oder Forschungsinstituten tätig werden. In vielen Unternehmen werden Psychologie – Absolventen in der Personalentwicklung oder Arbeits – Betriebsorganisation eingesetzt. Häufig werden Psychologie -Absolventen auch als Berater in den Bereichen Kommunikation- und Medienpsychologie tätig. Dabei untersuchen Absolventen das Verhalten der Zielgruppen mit den erlernten Methoden.

Eckdaten:

Abschluss:
Bachelor of Science (B.Sc.)
Regelstudienzeit:
6 Fachsemester
Zulassungsvoraussetzung:
Allgemeine Hochschulreife
Fachgebundene Hochschulreife

Tätigkeits- und Berufsfelder:
  • Unternehmensberatung
  • Personalentwicklung
  • pädagogische Beratung
  • Kommunikationstrainer
  • Wissenschaftler
  • Medien

Empfohlenes Studentenprofil:

Empfehlenswert für das Bachelorstudium sind bereits erste Erfahrungen mit dem Fach Psychologie. Ein Interesse sollte für das Verhalten der Menschen vorhanden sein. Damit der Umgang mit statistischen Methoden keine Probleme bereitet, sollten analytische Fähigkeiten vorhanden sein. Im Zuge der Internationalisierung werden auch Inhalte in englischer Sprache gelehrt. Aus diesem Grund ist die Beherrschung der englischen Sprache und empfehlenswert.