Hochschule für Politik München


Hochschule / Studentenzahl

Die im Jahr 1950 gegründete Hochschule für Politik München (HfP) bietet ausschließlich ein Studium der Politikwissenschaft an und gehört mit derzeit etwa 600 Studierenden zu den kleinsten staatlichen Universitäten in Deutschland. Das Studium umfasst vier unterschiedliche thematische Bereiche und zielt darauf ab, neben der Vermittlung theoretischer Kenntnisse die Studierenden mit den Problemen der politischen Praxis vertraut zu machen. Die HfP ist eine selbstständige universitäre Einrichtung an der Ludwig-Maximilians-Universität München und verleiht nach erfolgreichem Studium (in einer Regelstudienzeit von neun Semestern) den akademischen Grad „Dipl.sc.pol.Univ.“; zudem gibt es die Möglichkeit, in einem weiterführenden Promotionsstudium den Doktorgrad „Dr.sc.pol.“ zu erwerben.

Fakultäten

Die Hochschule bietet ausschließlich den Studiengang Politikwissenschaft an, allerdings unterteilt in die vier eigenständigen Lehrbereiche „Theorie der Politik“, „Recht und Staat“, Wirtschaft und Gesellschaft“ sowie „Internationale Politik und Neueste Geschichte“.

Besonderheit

Obwohl die HfP eine öffentliche Hochschule ist, erfolgt die Anmeldung nicht über die ZVS, sondern – derzeit ohne Zulassungsbeschränkung – direkt an der Hochschule. Durch die überschaubare Größe der Studentenzahl herrscht ein gutes Studenten-Dozentenverhältnis. Da die Lehrveranstaltungen in den Nachmittags- und Abendstunden stattfinden, eignet sich das Studium sowohl als berufsbegleitendes Studium als auch als mögliches Zweitstudium. Durch verschiedene auswärtige Seminare mit Trägern anderer Bildungseinrichtungen nimmt die Hochschule ihren Auftrag wahr, Theorie und Praxis miteinander zu verbinden.

Kontakt

Hochschule für Politik München
Ludwigstraße 8
80539 München

Tel.: +49 – (0)89 2880399-0
Fax: +49 – (0)89 2837-05
Web: www.hfp.mhn.de