Universität zu Köln


Universität / Studentenzahl

Die Universität zu Köln gehört zu den größten Universitäten in Deutschland und gleichzeitig – gemessen an der Alten Universität – zu den ältesten in ganz Europa. Während viele andere Universitätsgründungen im späten Mittelalter auf Initiative bedeutender geistlicher und weltlicher Regenten zustande kamen, waren es in Köln die Bürgerinnen und Bürger der Stadt, die die Universität errichteten. So ist die Kölner Universität noch heute eine Stadt-Universität im doppelten Sinne: von den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt gegründet und mit ihren Gebäuden im Stadtzentrum gelegen.

Über 44.000 Studenten studieren heute an der international ausgerichteten Universität. Als Wunsch-Hochschule steht die Universität regelmäßig auf den ersten Plätzen der Abiturientinnen und Abiturienten. Rund zehn Prozent ihrer Studierenden kommen aus dem Ausland. Damit steht die Universität in der Spitzengruppe aller deutschen Hochschulen. Ein besonderer Schwerpunkt wird derzeit auf die Internationalisierung der Hochschule gelegt – so wurde ein Büro in Peking eingerichtet, das die Aktivitäten aller NRW-Hochschulen koordiniert. Partnerschaften mit chinesischen und indischen Universitäten werden ausgebaut.

Kontakt

Universität zu Köln
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln

Tel.: +49 – 221 470-0
Web: www.uni-koeln.de

Fakultäten

Ein Studium ist in sechs große Fakultäten möglich, in der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, der Rechtswissenschaftlichen, der Medizinischen, der Philosophischen Fakultät, der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen und der Humanwissenschaftlichen Fakultät. In zahlreichen fakultätsübergreifenden Vernetzungen arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der unterschiedlichen Fachrichtungen zusammen.

Besonderheit

Die Universität zu Köln bietet alle Vorteile einer klassischen Volluniversität im Herzen Europas. Die weltoffene und liberale Atmosphäre der Domstadt Köln bildet einen Rahmen für Studium und Forschung mit „Wohlfühlgarantie“.

Die Universität betreibt Forschung auf exzellentem Niveau. Ihre Forscherinnen und Forscher stehen in engem Kontakt mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen in unmittelbarer Nachbarschaft. Hierzu gehören das Forschungszentrum Jülich, die Deutsche Forschungsanstalt für Luft- und Raumfahrt in Porz und die Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung in St. Augustin sowie in Köln selber drei Max-Planck-Instituten (für Züchtungsforschung, für neurologische Forschung und für Gesellschaftsforschung). Angezogen von diesem Umfeld hat die Max-Planck-Gesellschaft ihr Institut für Alternsforschung in Köln angesiedelt. Mit einem Exzellenzcluster für die Erforschung altersbedingter Erkrankungen an der Universität ist Köln auf dem besten Weg das europäische Zentrum für Alternsforschung zu werden.